Fußballhelden

Aufgeregt und voller Hoffnung auf den Pokal betritt das Fußball-Team von SOS-Flores den Platz.

Aufgeregt und voller Hoffnung auf den Pokal betritt das Fußball-Team von SOS Flores den Platz.

“Dieses Jahr gewinnen wir aber!”
Nong und seine Freunde stehen verschwitzt vor dem großen, goldenen Pokal.
Auf seinem Sockel steht: “SOS-Cup 2005, Juara 1”
Es war der bislang letzte Pokal, den das SOS-Flores-Team beim alljährlichen Fußballturnier, an dem regelmäßig sämtliche Grundschulen der Umgebung teilnehmen, gewonnen hatte.Damals, 2005, war Nongs großer Bruder dabei. Nun ist es wieder soweit und Nong möchte seinem Bruder unbedingt nacheifern.

Vom Sportplatz aus rufen die Jungs nach Niko, dem Hausmeister und Fußballtrainer.
Noch einmal werfen sie einen Blick auf die funkelnde Trophäe von 2005, dann machen sie sich auf den Weg. Wer gewinnen will, muss schließlich üben, und jetzt, wo das Turnier so nahe rückt, sind sie mehr als eifrig.

Aber nicht nur die Jungs sind im Fußballfieber, das ganze Kinderdorf ist aufgeregt: Es wird dekoriert, vorbereitet und organisiert. All diese Aufgaben werden fast vollständig von den Kindern übernommen. Nur hier und da helfen die Erwachsenen ein bißchen mit.

Nong und seine Mannschaftskollegen dribbeln, passen und schießen aufs Tor. Schon jetzt, beim Training, werden sie von einigen Kindern angefeuert. Nong ist sich ganz sicher: “Dieses Jahr gewinnen wir!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.