Sieg verschoben

fußball-team

Tapfer, aber enttäuscht: die Fußballspieler des SOS-Kinderdorfes Flores

„Ist nicht so schlimm…dann halt beim nächsten Mal…“ Tapfer trösten sich die Jungs des SOS-Fußballteams über die Niederlage hinweg, aber enttäuscht hören sie sich schon an. Wie ich beim letzten Mal geschrieben hatte, wurde vor Kurzem der SOS-Cup ausgespielt. Die Grundschulen der Umgebung sowie die Mannschaft des SOS-Kinderdorfes Flores traten gegeneinander an. Wochenlang hatte das Team mit Nico, dem Hausmeister und Fußballtrainer, geübt: Die Kinder waren joggen, haben Kraftübungen gemacht und natürlich Fußball gespielt. Und geträumt!

Und dann hat das SOS-Team gleich in der ersten Runde verloren! Der schöne, große, glänzende Pokal ging schließlich an das Team der Grundschule „SD Negeri 3“.

Aber trotz der Niederlage war das SOS-Kinderdorf mit dem Ergebnis zufrieden: jeder hat Spaß gehabt, es gab viel Gelegenheit, sich mal wieder auszutauschen und die nachbarschaftlichen Kontakte aufzufrischen. Auch die Jungs lassen sich nicht entmutigen. Längst trainieren sie wieder, spielen eifrig weiter Fußball – und beim nächsten Turnier, das haben sie sich fest vorgenommen, gewinnen sie bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.