Mercedes, Porsche, Ochsenkarre

Wo immer ich auch unterwegs bin und egal, wie oft ich es sehe, ich bin immer wieder überrascht und fasziniert davon, was sich auf den Straßen Ostafrikas alles fortbewegt! Da gibt es 15 Jahre alte Ladas neben den neusten Mercedes oder Porsches, dazwischen fährt ein Ochsenkarren oder eine Pferdekutsche. Man sieht beladene Esel mit oder ohne Anhänger, Kühe, Schafe, Ziegen oder Kamele. Und Motorräder in allen Zuständen, ab und zu auch mal ein Fahrrad.

Auf einem Motorrad finden in Afrika locker drei Erwachsene mit einem Kleinkind Platz. Oder ein Mann und ein mit Schnüren festgezurrter Gas-Tank. Oder zwei Männer und ein Sofasessel. Auf einem Fahrrad kann man mühelos einen kleinen Beistelltisch transportieren oder aber mindestens fünfzehn leere 20-Liter Plastikkanister.

Richtig interessant wird es, wenn man sich die LKWs anschaut – es kann vorkommen, dass die Ladung die Höhe des Wagens bis zu drei Meter überragt. In den Fällen, wo dies nicht so ist, und die Ladung nur bei einem Meter über Wagenhöhe liegt, nutzt man den übrigen Platz gerne, indem man noch Passagiere oben auf der Ladung transportiert.

Ein Kombi hat zwei Personen vorne, vier Personen auf dem Rücksitz und zwei Personen im Kofferraum. Es gibt Pferdekutschen und Esel, die entweder Ladung auf ihrem Rücken oder auf hölzernen Anhängern tragen. In einem Anhänger, der für den Transport von Passagieren angelegt ist, würden nach deutschem Wohlgefühl wohl höchstens vier Personen sitzen. In Äthiopien sind es mal locker sieben.

Gepäck wird aber auch von Menschen auf dem Kopf oder auf dem Rücken getragen, meistens von Frauen. Oft werden kiloweise Holz, Wasser oder sonstige Gegenstände geschleppt, manchmal kilometerweit und bergauf.

Die Straßen, die eigentlich zweispurig sind, können dank all dieser Fortbewegungsmittel auch vier- oder fünfspurig werden, wenn zwei bis drei Autos neben Motorrädern und Tuk-Tuks aneinander vorbeidrängen. Dazu kommen noch die Straßenverkäufer, die abgepackte Nüsse, Scheibenwischer, Warndreiecke, Zeitungen, Kleidung oder auch Haustiere verkaufen.

Wenn ihr mich fragt: Ich finde diese Lebendigkeit und Unordnung herrlich sympathisch!

3 Antworten auf Mercedes, Porsche, Ochsenkarre

  1. Jesko sagt:

    Vorbildlich, dass hier regelmaessig gepostet wird.

  2. Hendrik sagt:

    Gefaellt mir gut der Blog. Gute Themenwahl.

  3. Allyssa sagt:

    What a cool blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.