Spendenaktionen für Kinder in den Palästinensischen Gebieten

Die Kinder auf beiden Seiten des Konfliktes haben große Angst. - Foto: Shady Alassar

Die Kinder auf beiden Seiten des Konfliktes haben große Angst. – Foto: Shady Alassar

Im Juli ist der Nahost-Konflikt erneut aufgeflammt: Auf palästinensische Raketen antwortet die israelische Armee mit Vergeltungsschlägen auf den Gazastreifen. Die aktuelle Gewalteskalation hat die Not der Menschen in der Region weiter verschärft.

Derzeit sind alle Kinder in den SOS-Kinderdörfern in der Region sicher, haben aber große Angst.
Dass auch Sie sich große Sorgen um die Situation im Gazastreifen und Israel machen, zeigt uns ihr Interesse an Spendenaktionen zugunsten der SOS-Projekte vor Ort.

Mit ihrer Spendenaktion „Heroes of our Childhood“ hat Rania Al-Khatib bereits mehr als 33.000 Euro für die SOS-Kinderdörfer in den Palästinensischen Gebieten gesammelt. „Sei ein Held und unterstütze SOS Kinderdörfer in Palästina! Du kannst dafür sorgen, dass Kinder behütet ihre Kindheit leben können“, so motiviert Rania die Besucher ihrer Spendenaktion

Das „Spaßportal Köln“ veranstaltet am 8. August eine Schaumparty zugunsten der SOS-Kinderdörfer in Palästina und hat zu diesem Anlass die „BUBBLES-Spendenaktion“ gestartet.
Wir freuen uns sehr über diese tolle Unterstützung für die SOS-Arbeit im Nahen Osten, wünschen allen Spendenaktions-Gründern viel Erfolg und sagen Danke!

SOS in Israel und den Palästinensischen Gebieten

Die SOS-Kinderdörfer sind seit den späten 60er Jahren in den Palästinensischen Gebieten aktiv. Der israelische SOS-Kinderdorf-Verein wurde 1977 gegründet. Unsere Arbeit zeichnet sich durch strikte Neutralität aus. Wir unterstützen Kinder, Jugendliche sowie arme Familien in Palästina und Israel und appellieren an beide Seiten, die SOS-Kinderdörfer als Schutzzonen anzuerkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.