Bloginfo

Elitsa Dincheva, 31, ist gebürtige Bulgarin und arbeitet seit sieben Jahren für die SOS-Kinderdörfer weltweit in München, wo sie Menschen für den guten Zweck begeistert und hilft, Spenden für die weltweiten Projekte zu erhalten. Ende April, als das Erdbeben Nepal erschütterte, machte sie gerade mit ihrem Vater, der Bergführer ist, eine Trekkingtour im Himalaya. Nur knapp überlebte sie mitten im Bergmassiv den Ausbruch des Erdbebens. Nach einem zweitägigen Abstieg hat sich Elitsa entschieden, vor Ort zu bleiben und an der Seite ihrer nepalesischen Kollegen mit anzupacken. Für ihren Blog erzählt die SOS-Mitarbeiterin von ihren Begegnungen und Erfahrungen in den SOS-Kinderdörfern im Katastrophengebiet. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland bleibt sie weiterhin im Kontakt mit ihren nepalesischen Kollegen und schreibt über die Geschehnisse im Land.

Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer mit einer Spende:
SOS-Kinderdörfer weltweit
Kontonummer 22222 00000 (fünfmal die 2, fünfmal die 0)
Bankleitzahl 430 609 67
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENO DE M1 GLS; IBAN: DE22 4306 0967 2222 2000 00
Verwendungszweck „Erdbeben Nepal“