Schulaktion hilft Kindern in Israel und im Gazastreifen

Schülerinnen und Schüler der Klasse BGY 13e beim Kuchenverkauf zugunsten der SOS-Kinderdörfer in Neradim und Rafah.

Schülerinnen und Schüler der Klasse BGY 13e beim Kuchenverkauf zugunsten der SOS-Kinderdörfer in Neradim und Rafah.

Die Klasse BGY 13e des Beruflichen Gymnasiums Neuwied hat gemeinsam mit der Schülervertretung der Ludwig-Erhard-Schule Spenden für die SOS-Kinderdörfer Neradim in Israel und Rafah im Gazastreifen gesammelt.

Die Schülerinnen und Schüler starteten in ihrer Schule einen Kuchenverkauf für den guten Zweck. Am Kuchenstand informierten sie ihre Mitschüler über die Situation der Kinder in den beiden vom Krieg betroffenen Gebieten. Außerdem gingen sie durch die verschiedenen Klassen und baten dort um weitere Spenden. Die Idee zur Aktion kam von Aylin Can, Schülerin der BGY 13e. Ihre Klasse war sofort von dem Einfall begeistert.

Wichtig ist den jungen Organisatoren bei ihrer Aktion vor allem eines: Sie wollen keine Partei ergreifen, sondern die Not leidenden Kinder auf beiden Seiten unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.