Archiv des Autors: saller

Wer schaut hin, wenn wir wegschauen?

Ganz ehrlich: Ich kenne ihn auch, den Impuls, wegschauen zu wollen! Die Augen zu verschließen vor den dramatischen Bilder aus dem Norden meines eigenen Landes und aus dem angrenzenden Somalia: vor ausgehungerten Kindern, erschöpften Müttern, überfüllten Flüchtlingslagern.

Zu hungrig für die Schule

Hungernot in Kenia: Wir haben uns entschlossen, Familien wie die von Jane, die es am härtesten trifft, während der schlimmsten Zeit mit Lebensmitteln zu versorgen. Aber klar ist auch, dass wir auf diese Weise nicht allen helfen können, sonst wäre nach drei Monaten unser gesamtes Budget aufgebraucht! Weiterlesen

Mücke oder Mango

Nichts ist umsonst in Kenia, schon gar nicht die Gesundheit! Kürzlich beispielsweise musste die Mutter eines Kindes, das wir unterstützen, operiert werden. Die Operation war teuer: 17000 Kenianische Schilling, etwa 130 Euro – in unserem Land eine Menge Geld. Wir sprachen mit der Ärztin… Weiterlesen

Garten im Sack

Wie kann man sein eigenes Gemüse anbauen, ohne auch nur ein winziges Stück Land zu besitzen? In dem man die Pflanzen in einem Sack hochzieht! Eine geniale Sache und so geht es…
Weiterlesen

Tegla Loroupe – ein magischer Name!

Tegla Loroupe, die Marathonläuferin aus Kenia, die mehrmals den Weltrekord gebrochen hat, engagiert sich in Deutschland für die SOS-Kinderdörfer! Weiterlesen

Bitte fragen!

Die Hygiene in den Slums ist ein Problem. Besonders die niedrige Wasserqualität macht den Menschen zu schaffen.

Weiterlesen

Drache mit krummen Hörnern

Ein schwarzes Monster! Ein Teufel! Ein Drache mit wilden Hörnern – so sieht AIDS auf den Bildern der Kinder aus. Ich hoffe, ihr verzeiht und lest trotzdem weiter, wenn ich wieder damit komme, aber leider ist AIDS einfach DIE große … Weiterlesen

Ich hab kein AIDS – ich bin verhext!

Wie kann man jemandem helfen, der behauptet, dass er gar nicht infiziert ist? Man muss ein paar Umwege nehmen! Weiterlesen

„Priscah, wie siehst du denn aus?“

Das Telefon klingelt. Ein Anruf aus Nairobi! Ich freu mich immer, mit meinen Kollegen aus der Hauptstadt zu sprechen, aber diesmal haben sie traurige Nachrichten! Weiterlesen

Ich hab ein Recht!

Was für Fragen hat ein Kind an das Leben?
Im Slum von Mombasa zum Beispiel diese: Warum haben andere Menschen genug zu essen, aber ausgerechnet ich nicht? Ich finde das unfair!
Warum interessiert es meine Eltern nicht, ob ich in die Schule gehe und mit wem ich mich treffe? Weiterlesen