Daumen drücken! Juan Carlos ist im Finale der Talentshow „The Voice Kids“ in Brasilien

Wer dieser Tage miterlebt, wie der 14-jährige Juan Carlos Poca ganz Brasilien Rodrigo_MiniPicmit seinen Auftritten in der Sendung „The Voice Kids Brazil“ verzaubert, käme kaum auf die Idee, dass der Junge noch vor wenigen Jahren auf der Straße gearbeitet hat. Seine Mutter hatte ihn und zwei seiner Brüder gezwungen, abends in den Straßen der Stadt Foz do Iguaçu im Süden Brasiliens Süßigkeiten zu verkaufen. Als die zuständige Behörde von dem Fall erfuhr, wurde den Eltern das Sorgerecht entzogen und die drei Brüder bekamen ein neues Zuhause im SOS-Kinderdorf Foz do Iguaçu.

Junge Brasilien

Juan Carlos im SOS-Kinderdorf Foz do Iguaçu. Als er singen und Gitarre spielen lernen wollte, wurde er unterstützt.

Es war nicht leicht für sie, denn alles war ungewohnt und fremd und sie waren nun auch von ihrer älteren Schwester getrennt, die sie sehr vermissten. Unterstützt vom Kinderdorf, blieb die Schwester in engem Kontakt mit ihren Brüdern.

Aber die Jungen spürten auch, dass all die Menschen im Kinderdorf auf ihrer Seite waren, ihnen Gutes wollten. Zum Beispiel wurde Juan Carlos Liebe zur Musik entdeckt und gefördert. Cristhiany Andrade, der pädagogische Leiter des Kinderdorfs, erinnert sich: „Seit er zu uns kam, liebte er es zu singen, und er wollte unbedingt Gitarre spielen lernen.“ Bald bekam er Unterricht und schnell war klar, dass er Talent hat. Wenn sich eine Gelegenheit bot, trat er im Kinderdorf auf – und begeisterte seine Zuschauer.

Inzwischen bemühte sich die ältere Schwester um das Sorgerecht für ihre drei Brüder. Generell werden solche Familienzusammenführungen von den Kinderdörfern unterstützt – sofern die Bedingungen so sind, dass es den Kindern wirklich gut geht. Da schauen wir sehr genau hin.

Aber zunächst waren die Brüder noch im Kinderdorf, wo Juan Carlos zufällig hörte, dass die Bewerbungen für die Talentshow „The Voice Kids“ liefen. Er träumte davon mitzumachen, aber er war sich sicher, dass es nicht klappen würde. Es war seine Kinderdorf-Mutter Vera, die ihn ermutigte, es zu versuchen, bis er schließlich ein Video aufnahm und einschickte.

Juan Carlos wurde tatsächlich eingeladen. Zur gleichen Zeit wurde die ältere Schwester zum Vormund ihrer Brüder erklärt und die Jungen zogen zu ihr. Seinem Kinderdorf blieb Juan Carlos dennoch eng verbunden und natürlich fieberten bei seinem Auftritt alle mit!

Juan Carlos

In seiner kleinen Ansprache bedankte sich Juan Carlos bei seinem SOS-Kinderdorf.

Juan Carlos konnte es nicht fassen, als er die nächste Runde erreichte und sogar in das Team von Victor und Léo, einem berühmten brasilianischen Country-Musik-Duo, aufgenommen wurde.
Dem ersten Auftritt folgten zwei weitere, bei denen sämtliche Kinder, Mütter, Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer Brasiliens und natürlich Juan Carlos Geschwister vor dem Fernsehgerät saßen und jubelten, als er weiterkam. Juan Carlos strahlte in die Kamera und bedankte sich bei all seinen Unterstützern des SOS-Kinderdorfs. Auch bei Twitter war er groß im Gespräch, und er war ohne Zweifel der Teilnehmer, über den die Medien am meisten berichteten. Einen Fanclub hat er inzwischen auch schon. Er sagt: „Es ist so ein tolles Gefühl, wenn die Menschen dich anfeuern und mit dir mit fiebern.“

Am Sonntag, 02. April, ist das Finale der Show und Juan Carlos hat gute Chancen zu gewinnen. Wie auch immer es ausgehen wird: Juan Carlos hat den Jungen und Mädchen in den Kinderdörfern, all den Zuschauern und seinen Fans jetzt schon gezeigt, dass man sich trauen darf, groß zu denken.

Juan Carlos‘ erster Auftritt bei „The Voice Kids Brazil“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.